Rohrbach Metallflugzeugbau

Der Legendäre Flugzeughersteller aus Berlin


Mit der Gründung des Berliner Flugzeugherstellers 'Rohrbach Metallflugzeugbau' im Jahr 1922 erfüllte sich der Ingenieurs A. Rohrbach einen langgehegten Wunsch. Das Unternehmen aus Berlin konstruierte fortan spektakuläre Passagierflugzeuge und Flugboote für den kontinentalen und transkontinentalen Flugverkehr. Im Verlauf der 1920er Jahre  entwickelte sich Rohrbach zum drittgrößten deutschen Flugzeughersteller und zählte Fluglinien wie Luft Hansa und Iberia zu seinen Kunden. In den zehn Jahren seines Bestehens errang Rohrbach mit seinen revolutionären Flugzeugen zahlreiche internationale Rekorde.

Rohrbach X Romar

Berliner Luftfahrtgeschichte für das Handgelenk. Limitierte Auflage: 928 Zeitmesser

Bei ihrer Vorstellung auf der ILA 1928 in Berlin war die Rohrbach X Romar das größte Flugboot der Welt und bot Platz für bis zu 16 Passagiere und vier Mann Besatzung. Der robuste Schulterdecker mit Ganzmetallrumpf hatte eine Rumpflänge von über 22 Metern und eine Flügelspannweite von 37 Metern. Drei BMW Motoren mit jeweils 650 PS  beschleunigten die Rohrbach X Romar auf über 200 km/h und verliehen ihr eine Reichweite von bis zu 4.000 km. Als Schutz vor dem Untergang war der Rumpf in einzelne Schote unterteilt.


Bundesarchiv, Bild 102-14295 / CC-BY-SA 3.0

Die Rohrbach X Romar sollte auf Langstrecken sowie für den Passagierverkehr im Ostseeraum eingesetzt werden. Bis Ende 1929 wurden drei dieser Flugboote an die Luft Hansa ausgeliefert, die auf die Namen 'Hamburg', 'Bremen' und 'Lübeck' getauft wurden.

 

Bereits während der Erprobung stellte die Rohrbach X Romar einen Weltrekord auf, als sie mit fast 6,5 t Nutzlast eine Höhe von 2.000 Meter erreichte.

 

Ein eindrucksvolles Zeugnis der Robustheit des Flugbootes wurde erbracht, als sich 150 Arbeiter in den Berliner Produktionshallen des Rohrbach Metallflugzeugbau auf die Tragflächen einer Rohrbach X Romar stellten.

 


Mit den Rohrbach Zeitmessern lassen wir die spektakuläre Luftfahrtgeschichte aus Berlin wieder aufleben. Der Handaufzug-Zeitmesser ROHRBACH X ROMAR besticht mit seinem formschönen und klaren Design. Durch abgesetzte Stundenindikatoren, Propellerzeiger sowie die erhabenen Ziffern 6 und 12 ist eine gute Ablesbarkeit stets gewährleistet. Der Glasboden des Edelstahlgehäuses erlaubt einen Blick auf das robuste und zuverlässige Poljot-Uhrwerk russischer Produktion. Mit dem farblich abgestimmten Armband ist stets ein souveräner Auftritt gewährleistet. Das traditionsreiche Rohrbach-Logo auf Ziffernblatt und Krone bürgt für jene Robustheit des Zeitmessers, für das sein historisches Vorbild berühmt wurde. Der Zeitmesser ist nur bei ausgewählten FIESELER Fachpartnern erhältlich.

Rohrbach X Romar

Auflage: 

Limitiert auf 928 Zeitmesser

 

Kaliber: 

Handaufzugwerk Poljot P2609H

 

Gehäuse:

Edelstahlgehäuse, Glasboden, Logo auf Krone

 

Abmessung: 

Durchmesser 40, Höhe 10 mm

 

Anzeige: 

Stunde, Minute, Sekunde

 

Ziffernblatt: 

Helles Ziffernblatt mit Minutenindikatoren, Propellerzeiger, abgesetzte Stundenindikatoren, erhabene 6 und 12, Rohrbach-Logo

 

Armband: 

Lederarmband

 

Lieferumfang: 

Zeitmesser ROHRBACH X ROMAR, Holzbox, Bedienungsanleitung

 


Das Rohrbach-Logo ist eine eingetragene Marke und wird in Lizenz verwendet.